Afrimakers Deutch

Afrimakers

Nachhaltige Projekte  unterstützen um Lösungen für lokale Probleme zu finden und Know-how zu verbreiten.

Unterstütz die Kampagne auf Indiegogo

7 Hubs in Afrika

Afrimakers will Maker Workshops ins Leben rufen, die sich mit lokalen Fragestellungen in 7 Hubs in Afrika beschäftigen, die uns um Hilfe gebeten haben junge Leute auszubilden. (wahrscheinlich in Kenia, Tanzania, Südafrika, Ghana, Sambia, Nigeria und Ägypten).

14 Maker Kits

Jeder der 7 Hubs erhält eine HacKIDemia Maker Tool Box und rekrutiert ein Team vor Ort, das von uns geschult wird um an privaten und öffentlichen Schulen Hands-on Workshops zu organisieren.

40 Maker Stipendien

Lokale Teammitglieder kriegen Stipendien, damit sie andere Hubs in der Umgebung und benachbarten Ländern aufbauen können. Die Idee des Projektes ist es, soziales Unternehmertum, digitale Herstellung und regionale Zusammenarbeit zu fördern und anzuregen. 

Was ist in der Box?

  • Ein Raspberry Pi
  • Ein Arduino 
  • a Circuit sketching kit
  • Ein E-textile Bausatz
  • Ein Microskop Bausatz
  • Ein Makey-Makey
  • Werkzeug und Sensoren

Bestell oder spende eine Box HIER

Wie alles begann..

HacKIDemia hat dieses Jahr eine Reihe von Maker Workshop als Teil der ‘Global Innovation Lounge’ auf der Re:publica Konferenz in Berlin organisiert. Mehr als 20 Maker Hubs aus der ganzen Welt (unter anderem Brasilien, Indonesien, die Philippinen und 19 Hubs aus ganz Afrika (Cameroon, iLab from LiberiaiHub from Kenya,etc) haben daran teilgenommen. Nach unseren Workshops wurden wir von Teilnehmern gebeten, bei dem Aufbau von Maker Workshops und Projekten für junge Leute in ihren Ländern zu helfen.

Wir wollten etwas nachhaltiges zu schaffen, was sich an lokalen Gegebenheiten und Bedürfnisse anpasst und sich mit der Zeit entwickelt und so haben wir gemeinsam beschlossen,  Afrimakers ins Leben zu rufen. Hier gibt es mehr Infos, wie alles begann.

Unterstütz die Kampagne auf Indiegogo

Group picture @Global Innovation Lounge Re: publica

Group picture @Global Innovation Lounge Re: publica

Zitate von Teams vor Ort

Mein generelles Ziel für die Workshops ist, die Maker Kultur möglichst vielen jungen Nigerianern zugängig zu machen. Ich hoffe, wir schaffen es, 2014 über 1000 Kinder auszubilden. Wir wollen zahlreiche innovative, kosteneffizente Lösungen entwickeln, zum Beispiel intelligente Lichtschalter, Wasserfilter und Solarlampen, um einige unserer lokalen Probleme zu lösen. Ausserdem möchte ich mit den Teilnehmern hauptsächlich Geräte aus wiederverwertetem, harmlosen Elektromüll machen um Kosten zu sparen.
— Olamide Oladeji, 20 Jahre alt, Google Botschafter an Universitäten in Nigeria
Hier findest du einen Hangout mit Olamide

Hier findest du einen Hangout mit Olamide

Spielend lernen ist für Kinder selbstverständlich, weil sie eine natürliche Neugier haben. Mit den hands-on Workshops von HacKIDemia versuchen wir diese Neugier anzuregen und zu fördern und ihnen Werkzeuge zu geben, um ihre Träume zu realisieren. Je früher sie anfangen umso besser.
— Stefania Druga, Gründerin von HacKIDemia

Sponsor einen Hub in Sambia oder Nigeria hier

Unterstütz die Kampagne auf Indiegogo